Was der Nebel verbirgt von Maximilian Seese

Was der Nebel verbirgt
Maximilian Seese
Thriller
Edition M
13. Dezember 2016
Klappenbroschur

Seit einer fehlgeschlagenen Festnahme vor vierzehn Jahren wird der Serienkiller Laxley Doherty vergeblich von der Polizei gesucht. Jetzt muss Gordon Grand, langjähriger Fahndungsleiter, auf einer Polizeikonferenz hilflos mit ansehen, wie die Akte des »Schlächters von Plymouth« offiziell geschlossen wird. Am nächsten Tag jedoch wird in London ausgerechnet die Leiche Dohertys gefunden. Erneut taucht Grand in die Ermittlungen und die Abgründe des Serienmörders ein. Je größer Grands Obsession für den Fall Doherty wird, desto näher kommt er seinen eigenen Dämonen, die im Nebel auf ihn lauern ...


Inhalt: Nach 14 Jahren werden die Ermittlungen nach einem Serienmöder eingestellt. Kurze Zeit darauf wird der vermutlicher Täter tot aufgefunden. Nun werden die Ermittlungen wieder aufgenommen und der Ermittler Gordon Grand kommt so manches Mal an seine Grenzen…

Meine Meinung: Ein sehr gelungen Erstlingswerk von Autor Maximilian Seese. Die Figuren wurden stringent und spannend dargestellt und der Thriller hat das Zeug, auf einmal ausgelesen zu werden. Unterbrechung sind äußerst unwillkommen. Rasend entwickelt der Autor das Thema und lässt uns auch bei medizinischen Fachbegriffen nicht im Regen stehen. Zwar steht der Täter relativ schnell fest, aber die Crux ist, dass ihm Gordon Grand die Tat nicht nachweisen kann. Maximilian Seese löst den Konflikt geschickt und spannungsgeladen.

Mein Fazit: Gerne noch mehr von diesem Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *