Warum Vorsätze am Jahresbeginn schlichtweg scheitern

Regelmäßig zum Jahresbeginn quellen alle Ratgeber, Zeitschriften und Blogs über vor lauter Vorsätzen, die gefasst werden. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, warum die meisten Vorsätze scheitern und man sich meist jedes Jahr wieder das selbe – weil immer noch unerledigt – vornimmt.

Vorsätze
Die meisten Neujahrs-Vorsätze scheitern an der fehlenden Terminierung.

Natürlich regt der Jahreswechsel dazu an, sich Gedanken über das abgelaufene Jahr zu machen. Alleine die ganzen Fernseh-Shows mit ihren Jahresrückblicken führen mir immer schmerzhaft vor Augen, wie schnelllebig und auch vergesslich unsere Zeit geworden ist. Und an Silvester werden dann die Vorsätze gefasst, was man in neuen Jahr alles anders, alles besser machen will.

Und hier liegt schon die Crux der Sache: Einen Vorsatz zu fassen mit dem Zeitfenster „im neuen Jahr“ ist viel zu ungenau. So ein undefiniertes Datum verlockt gerade zu, ständig verschoben zu werden. Wollte ich nicht im neuen Jahr mehr Yoga machen? Na klar, aber doch nicht heute. Das Jahr ist doch noch lang.

Im Ende November letzten Jahres bekam ich die Einladung zu einer monatlichen Presserunde. Diese Runde habe ich das ganze Jahr 2016 verpasst, weil der Termin nicht passte, ich nicht dran dachte oder irgendetwas anderes kurzfristig dazwischen kam. Was eigentlich sehr schade ist, denn die Kollegen geben sich viel Mühe, interessante Gesprächspartner zu finden. Also schrieb ich der Einladenden, es sei eines meiner Neujahrs-Vorsätze, in 2017 diese Runde wieder regelmäßig zu besuchen. Sie schrieb mir zurück: Gut, dann sehen wir uns im Januar. „Nein,“ antwortete ich, „ich komme gleich zur Dezember-Veranstaltung, denn ich will meinen Vorsatz sofort umsetzen.“

Und das ist das kleine Erfolgsgeheimnis für Vorsätze: Sie müssen einen gezielten Startpunkt haben. Im Dezember beginne ich bereits mit dem regelmäßigen Besucht. Hätte ich wieder bis zum Januar gewartet, wären mir wieder tausend Ausreden eingefallen, die Runde zu schwänzen.

Ebenso mache ich es auch mit meiner Gewichtskontrolle: Ich nehme mir ein festes Datum vor, bis zu diesem ich eine realistische Gewichtsabnahme haben möchte. Wie jedes Jahr fliegen wir Mitte Januar nach Florida und so lautet mein Ziel bis zur Abreise mein übliches Standard-Gewicht zu haben und die lästigen zwei Kilo, die sich über die Feiertage auf die Hüfte geschlichen haben, los zu werden.

Nehmt Euch Vorsätze, denn es ist gut Vorsätze zu haben. Aber terminiert sie unbedingt. Ihr wollt bis Fasching etwas abnehmen? Dann ist Fasching Euere Zielvorgabe. Rechnet Euch aus, wieviele Wochen das noch sind. Ab heute sind das nur noch sechs Wochen. Sechs Wochen – wann wollt Ihr anfangen? Jawoll, heute, denn sechs Wochen sind schnell vorbei.  Ihr wollt endlich Ordnung in die Buchhaltung bringen? Das ist mein großes Manko. Dann ein klares Ziel setzen mit Aufgabe und Termin. Bis zum 1.Februar wird der Buchhaltungsstapel abgearbeitet.

Damit Vorsätze klappen, sollte man folgende Regeln beachten:

  1. Sie müssen realistisch sein. Die Aufgabe muß auch machbar sein.
  2. Ein ganz klares Zeitfenster, damit man genau an diesem Termin beginnt
  3. Eine überschaubare Dauer. Es gibt Vorsätze, die sind nach einiger Zeit erledigt, wie Buchhaltungsstapel abarbeiten. Es gibt aber auch Vorsätze, die dauern länger an, wie Gewicht halten, nie mehr Chaos in der Buchhaltung. Dann müssten kleine Zwischenziele gesetzt werden, wie zum Beispiel: Wenn ich den Stapel abgearbeitet habe, wir nie mehr ein neuer Stapel angelegt.
  4. Belohnen für den Erfolg – sei ein bei Zwischenzielen oder bei Erfüllung. Und das ist Schönste, aber auch gleich zeitig das Wichtigste bei den Vorsätzen: Nur durch die positive Erfahrung der Belohnung werden wir weiter motiviert. Also sobald ein Zwischenziel erreicht ist, gibt es eine Belohnung. Bei mir, wenn der Buchhaltungsstapel weg ist, ein schöner Blumenstrauß. Und wenn ich die zwei Kilo von Weihnachten noch vor dem Urlaub weg habe, eine neue Jeans in Orlando.

Habt Ihr auch noch tolle Tipps, wie man seine Vorsätze erfolgreich umsetzen kann? Dann freue ich mich auf Eueren Kommentar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *