Finally in paradise

Bei einer Reise nach Kalifornien setzt vermutlich jeder andere Schwerpunkte. San Francisco ist sicherlich ein Muss, aber für mich ist der Pazifik der wahre Grund für die lange Anreise. Ich bin sozusagen „Pazifik-hörig“. Kein anderer Ozean begeistert mich mehr, als der mächtige Pazifik und ich bin seinem Charme hoffnungslos verfallen. Die langgezogene Dünung, das Rauschen der Wellen, schon die kleinsten Wellen machen einen richtigen Lärm, und schließlich die elegante Krümmung, wenn die Welle an ihrer höchsten Stelle bricht.

So stand für mich sehr schnell fest, dass ich bei dieser Kalifornien-Reise fünf Tage Pazifik pur machen möchte. Einfach mal fünf Tage nur Strandspaziergänge und den Wellen des Pazifiks lauschen. Dazu fand ich im Internet bei VRBO eine kleine Wohnung direkt am Strand in Pajaro Dunes, Watsonville. Watsonville liegt in der Mitte der Bucht von Monterey zwischen Santa Cruz und Monterey.

travel California
Unser Apartment in Pajaro Dunes, Watsonville, CA

Aus den gewünschten fünf Tagen wurde wegen des Rückfluges nichts, übrig blieben drei Nächte in einem Einzimmer-Apartment direkt an den Dünen. Wobei die Bezeichnung Ein-Zimmer in den USA auf die Anzahl der Schlafzimmer abzielt und natürlich gehören immer ein Wohnzimmer sowie eine Küchenzeile zur Wohnung dazu.

Nach einem aufregenden Citytrip San Francisco, dem üppig grünen Napa Valley und dem bezaubernden Carmel by the Sea kamen wir endlich in Pajaro Dunes an. Zuvor hatten wir noch bei einem Obststand frisches Obst und Gemüse direkt vom Bauern gekauft.

California food
Direkt am Highway No 1: Bauern verkaufen ihre Produkte direkt.

So ganz billig war es trotzdem nicht, die Lebensmittelpreise sind den USA deutlich höher als bei uns in Deutschland. Aber Brom- und Erdbeeren waren frisch gepflückt und auf unserer Fahrt an die Küste kamen wir noch mehrfach an riesigen Erdbeerfeldern vorbei, die voll mit reifen Früchten waren. Anscheinend ist jetzt die zweite Ernte der leckeren Scheinfrüchtchen. Erdbeeren gelten als Scheinfrüchte, weil ihre Samen die kleinen, gelben Körner sind und nicht das große, rote Fruchtfleisch. Doch Scheinfrucht hin oder her, die Erdbeeren vom Hofverkauf dufteten verlockend und schmeckten zum Dahinschmelzen.

travel in CaliforniaAn späten Nachmittag kamen wir in der Wohnung an und das kleine Wohnzimmer wird von zwei Fenstern dominiert, die den ungestörten Blick auf den Pazifik freigeben. Liebevoll war der Tisch gedeckt und wir feierten unsere Ankunft am Meer mit einem schönen Glas Weißwein und Sushi, das wir unterwegs gekauft hatten. Es gab California Roll, einmal klassisch mit rohem Fisch, Frischkäse und Avocado und die zweite Auswahl war mit Teriyaki-Hühnchen und Gurke.

California food
Die klassische California Roll: Lachs mit Frischkäse und oben: Sushi mit Teriyaki-Hühnchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *