Tiroler Gewänder für moderne Amazonen

© Tirol Werbung
Rebekka Ruétz auf der Berlin Fashion Week 2016 © Tirol Werbung

Tirol ist ihre Heimat. Die Heimat ihre Inspiration. Designerin Rebekka Ruétz interpretiert in der neuen Kollektion „Funkart“ historische Gemälde aus Schloss Ambras Innsbruck und präsentiert damit nicht nur ihre Entwürfe auf dem Laufsteg der Berlin Fashion Week, sondern auch ein Stück Tiroler Kunst- und Kulturgeschichte. Vorgestellt wurde die aktuelle Kollektion der Designerin Rebekka Ruétz im Erika Hess Eisstadion am 29. Juni 2016.

Rebekka Ruétz liebt ihre Heimat Tirol, und das bringt sie auch in ihrer Mode zum Ausdruck. Wer hierbei Lederhosen und Dirndlkleider assoziiert, irrt. Die Tiroler Designerin sucht und findet zwar die Inspiration für ihre Entwürfe im Alpinen und Historischen, übersetzt dies aber in internationale Avantgarde-Mode. Und so erweckt sie in ihrer aktuellen Kollektion „Funkart“ Gemälde aus dem Barock und Rokoko zum Leben. Das Ergebnis sind glamouröse Crossover-Kleider für die moderne Amazone. Ruétz: „Jeder Designer hat einen bestimmten Typus Mensch vor Augen, für den er seine Mode entwirft. Bei mir ist das die moderne Amazone, also eine starke und mutige Frau, die selbst einen Gegner in ihren Bann zu ziehen weiß. Mit jeder Kollektion kommen einzelne Wesenszüge mehr oder weniger ausgeprägt zum Tragen. Die unglaublich femininen und verspielten Elemente des Rokoko bringen hier wieder eine neue Facette meiner modernen Amazone ans Licht. Sie ist sich ihrer Weiblichkeit bewusst und schlägt gekonnt eine Brücke von der damaligen Mode in die Zukunft. Dabei hält sie im Hintergrund die Fäden in der Hand und setzt ihre personalisierten (Mode-)Statements sehr subtil.“

Eines der Gemälde aus Schloss Ambras in Innsbruck ©Schloss Ambras Tirol
Rock mit Motiv „Erzherzogin Maria Anna“ ©Getty Images

Zwischen Land im Gebirg‘ und kaiserlicher Residenzstadt

„Ich freue mich sehr, dass Rebekka Ruétz eine Facette Tirols abseits von alpenländischen Klischees auf die Bühne bringt – nämlich jene, die in einer modernen Erzählweise an die bewegte Historie unseres Landes erinnert. Die zahlreichen Prachtbauten in und um die Tiroler Landeshauptstadt zeugen von der Tatsache, dass Tirol schon vor 500 Jahren ein nicht ganz unbedeutendes Fleckchen Erde war – sonst hätten die Habsburger Innsbruck im 15. Jahrhundert wohl nicht zu ihrer Residenzstadt gemacht“, erklärt Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung.

Funkart: Von Femininer Verspieltheit, Mitreißenden Geschichten, Starken Frauen und Optimistischen Aussichten

Einer dieser Prachtbauten inspirierte die Tiroler Designerin zu ihren neuesten Entwürfen – Schloss Ambras Innsbruck. Erzherzog Ferdinand von Tirol gab dem Schloss mit mittelalterlichem Ursprung im 16. Jahrhundert sein heutiges Aussehen und begann dort, eine umfangreiche Kunstsammlung anzulegen. Vier dieser historischen Gemälde aus dem Barock und Rokoko bildeten nun auch die Grundlage für die Kollektion „Funkart“, welche erneut in Kooperation mit der Tourismuswerbung Tirol Werbung entstanden ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tirol hat viele Gesichter

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bereits im vergangenen Jahr arbeiteten die Designerin und die Tirol Werbung zusammen und präsentierten das Ergebnis auf der Berlin Fashion Week. Ruétz‘ Kollektion 2016 „So close, so far“ war eine starke Hommage an ihre Heimat Tirol, indem sie regionale Motive in ihren Prints zitierte. In der Funkart-Kollektion verschmelzen nun prächtige Rokokobilder mit geometrischen Figuren, und auch der Materialmix aus Seide, Baumwolle, edlen Lederimitationen und Strick bildet sowohl die Ambivalenz jener Zeit, in der die Gemälde entstanden, als auch den Facettenreichtum von Ruetz’ Heimat Tirol ab. Ausgewählte Stücke der Rebekka Ruétz Show sind ab März 2017 im Tirol Shop erhältlich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über Rebekka Ruétz

Rebekka Ruétz wurde 1984 in Tirol/Österreich geboren, wo sie auch heute lebt und die Inspiration für ihre Kreationen findet. 2008 schloss sie ihre Ausbildung als Best-Graduate an der AMD München ab. Erfahrung sammelte sie bei einem Studiensemester in Indien und bei PETER PILOTTO. 2009 gründete sie ihr eigenes Modelabel. Die Designerin steht für eigenwillige und extravagante Kreationen und ist bekannt für einen spannenden Materialmix. Mit ihren Kollektionen entwirft Ruétz Mode für die moderne Amazone. Sie wurde 2008 mit dem Cognos Relevance Award ausgezeichnet und gewann 2013 den Best Newcomer Award presented by STEFFL. Im Juli 2011 präsentierte sie ihre Kreationen zum ersten Mal im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin.

Quelle: Tirol Werbung
Bilder: Getty Images, Tirol Werbung, Schloss Ambras, Tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *