Ein neuer Food-Trend: Poké Bowl

Hm, das sieht lecker aus. So lecker, dass ich es Euch nicht vorhalten möchte. Und bei nächster Gelegenheit unbedingt probieren werde. Leider gibt es im Moment noch keine Sushi Daily in München oder Bayern. Aber in Berlin, Hamburg und Düsseldorf und einigen Orten im Nordwesten der Republik. Also wenn ich das nächste Mal in einer der Städte bin, führt mich mein Weg dorthin. Sollte eine von Euch es schon probiert haben, freue ich mich auf Eueren Kommentar.

Food aus Hawaii – lecker, gesund und glutenfrei

Der Mega-Trend des Jahres heißt Poké Bowls. Doch was ist das eigentlich? Die sogenannte Poké Bowl, ein Salat aus würzig-mariniertem rohen Fisch auf Reis mit knackigem Gemüse und leckerer Sauce, kommt ursprünglich aus Hawaii und ist angeblich das Lieblingsessen von Ex-Präsident Barack Obama. In New York und L.A. haben die köstlichen Bowls in kürzester Zeit einen echten Megahype ausgelöst – inklusive Schlangebildung vor den Türen und Toren der Anbieter.

Poké Bowls sind keine neumodische Erfindung, sondern eine Mahlzeit mit Tradition, die hervorragend zu unseren Ernährungsbedürfnissen passt. Hawaiianische Fischer haben bereits vor Jahrhunderten ihren rohen Fisch in Würfel geschnitten und mit Saucen und Reis genossen.

In Deutschland bisher nur bei Sushi Daily zu finden

Hierzulande sind sie noch schwer zu finden – doch das soll sich bald ändern! Sushi Daily, europäischer Marktführer in Sachen Sushi-Bars, wird die angesagte Bowl zur Freude aller Fans ins Sortiment aufnehmen. Neben den bekannten traditionellen Rezepturen hat sich Sushi Daily vor allem auf die Fahne geschrieben, neue Geschmackserlebnisse mit unterschiedlichen Komponenten und Texturen zu entwickeln.
Bei Sushi Daily in Deutschland kann man bald drei leckere Varianten des neuen Food-Trends genießen:

  •   Poke Bowl Lachs mit Soja Knoblauch Mayonnaise
  •   Poke Bowl Hamachi mit Ponzu Mayonnaise und
  •   Poke Bowl Duo mit Lachs und Thunfisch, mariniert mit Limette, Ingwer und Soja Sauce.Die Poké Bowls werden ergänzt mit köstlichem Reis und knackigem Gemüse wie Gurke, Radieschen, Karotte und Avocado und sind in den Sushi Daily Bars zu einem Preis zwischen 10,50 € und 12,00 € erhältlich. Das kommt jetzt auf die Frische und vor allem auf die Menge des Gemüses und des rohen Fisches an, ob die Portionen den Preis rechfertigen.

Quelle: Text und Bildmaterial: pressedienst@food-professionals.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *