Monterey: Wer hat den Sonnenuntergang geklaut?

Kalifornien bildet die Westküste Nordamerikas, nördlich davon liegen die Bundesstaaten Oregon und Washington. Westküste ist gleich bedeutend mit grandiosen Sonnenuntergängen, wie wir von vielen Aufenthalten an der westlichen Floridas wissen.

Also all unsere bisherige Golf-of-Mexico-Sunset-Erfahrung zusammengefasst und als erprobte „Sunsetter“ wissen wir natürlich, wie das mit dem Sonnenuntergang ist. Kein Alkohol am Strand – deshalb den Drink in die Thermo-Mug, ganz unauffällig. Viertel vor Sechs – jetzt ab los, ab an den Strand. Die Sonne geht bald unter.

Wir treten aus dem Monterey Plaza Hotel direkt an der Küstenlinie von Monterey und sind schon in einem Pulk von Menschen. Vermutlich lauter „Sunsetter“ wie wir, die den Sonnenuntergang genießen wollen. Vor zum öffentlichen Park, eine Parkbank gefunden und schon sitzen wir erwartungsfreudig da.

Doch nach einigen Minuten macht sich eine Enttäuschung breit. Wo ist sie denn, die Sonne, die jetzt blutrot in das Meer eintauchen und den Himmel in den unterschiedlichsten Rottönen einfärben sollte? Seit der Flugbuchung nach San Francisco vor sechs Monaten freue ich mich auf den Sonnenuntergang in Monterey, direkt an der Küste. Aber Pustekuchen. Monterey liegt am start gekrümmten Ende einer großen Bucht, die zwar nach Westen zeigt, aber Monterey liegt auf einer Halbinsel, der Bucht zugewandten Seite. Das offene Meer mit dem vermutlich grandiosen Sonnenuntergang ist in Monterey nicht zu sehen.

Also Sonnenuntergang im Meer ist in Monterey nicht. Zwar geht auch hier die Sonne unter, aber wenig spektakulär hinter dem Häusermeer von Monterey.

Monterey, Ca
Die Monterey Canning Company an der Cannery Row in Monterey,CA

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte CAPTCHA lösen: *